Fussaktigraphie

Mit Hilfe der Fussaktigraphie können die sogenannten "Periodischen Beinbewegungen im Schlaf" (PLMS) objektiv aufgezeichnet werden. Es handelt sich um eine einfache, günstige und ambulant einsetzbare Methode. Ein Messgerät von der Grüsse einer Armbanduhr wird für die Nacht an beiden Beinen jeweils um den Knöchel befestigt. Die Aufzeichnungen während einigen Nächten wird dann auf einem PC ausgelesen und mit Hilfe eines Computerprogramms analysiert. Nach genau definierten Kriterien wird die Anzahl der PLMS pro Stunde, der PLMS-Index berechnet. Dieser Index gilt als Ausmass der PLMS, welche ihrerseits ein typisches Merkmal des Restless Legs Syndroms darstellen. Man kann den Index auch benützen um das Ansprechen auf eine medikamentöse Therapie zu objektivieren, was z.B. in gewissen wissenschaftlichen Studien der Fall ist.